Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > 1. Sonntag im Advent
1. Sonntag im Advent

Pater Beniamin zelebrierte in der Wallfahrtskirche um 10.00 Uhr einen festlichen Gottesdienst, und er segnete auch die mitgebrachten Adventskränze der Gläubigen. Für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes sorgten eine Mädchen- und eine Frauenschola, jeweils unter Leitung von Herrn Seidl.

In seiner Predigt äußerte Pater Beniamin die Befürchtung, dass nach über 2000 Jahren des Wartens viele Menschen die Botschaft von der Wiederkunft Christi nicht mehr ernst nehmen könnten. Doch das Evangelium verkünde klar sein Kommen, nur das „Wann“ sei ungewiss. Dann erinnerte er an die Worte des hl. Paulus aus der Lesung: Er schlug vor, durch Versöhnung mit Gott in der Beichte den Weihnachtsfrieden zu suchen. Das sei das richtige „Wachsam sein“. Als weitere Hilfe könnten die „Waffen des Lichts“ – Hl. Messe, Rosenkranz und die Sakramente – dienen. Die Adventzeit sollte für uns Christen eine echte Vorbereitungszeit auf das Kommen des Herrn werden und nicht schon Weihnachten vorwegnehmen. Dazu empfahl Pater Beniamin, die Mahnung des hl. Paulus  zu beherzigen und „ehrenhaft“ zu leben, also „ohne maßloses Essen und Trinken“ und „ohne Streit und Eifersucht“. Die hl. Jungfrau könne uns dabei Wegbegleiterin sein. Sie dürften wir um Hilfe anrufen.