Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > 24. Dezember – Heiliger Abend
24. Dezember – Heiliger Abend

Um 22.30 Uhr trafen sich viele Gläubige in der Wallfahrtskirche, um gemeinsam mit Pater Paul und Pater Sebastian die Geburt Jesu Christi zu feiern.

In der stimmungsvoll mit Weihnachtssternen und Amaryllis geschmückten Wallfahrtskirche begann um 22.30 Uhr die Feier zur Ankunft Jesu Christi.

Pater Paul predigte über das Fest als ein Fest der Wandlung und Verwandlung: Gott habe sich verändert, damit auch der Mensch sich verändere und gerettet werden könne. Er mache durch seine Ankunft als Mensch auch uns Gott ähnlich und zu neuen Menschen, weil er Erbarmen mit uns Menschen habe. Gerade an Weihnachten sehne sich die Welt besonders nach Frieden und Heil, aber die Welt könne sich nur ändern, wenn sich der Mensch verwandle. Zum Schluss appellierte Pater Paul an alle, das zu leben, was in dieser Heiligen Nacht gefeiert wird, nämlich dass wir Menschen seien, die Gott gerettet hat.

In dieser Heiligen Nacht wurden im Wechselgesang mit der Frauenschola viele beliebte Weihnachtslieder gesungen, und auch das traditionelle „Stille Nacht“ beim Schein der Christbaumkerzen durfte nicht fehlen.