Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > 3. Adventsonntag
3. Adventsonntag

Auch am Sonntag, 16. Dezember, kam Domdekan Msgr. Dr. Hans Bauernfeind auf den Mariahilfberg, um gemeinsam mit Generalvikar Prälat Dr. Klaus Metzl und der Mariahilfer Kirchengemeinde um 10.00 Uhr den dritten Adventsonntag zu feiern.

Eingangs wies Domdekan Msgr. Dr. Hans Bauernfeind auf die Farbe des Messgewandes hin, welches nicht „die nachdenkliche, besinnliche Farbe des Violetts“ zeige, sondern das hellere Rosa. Dies solle uns vor Augen führen: „Freut euch miteinander, denn der Herr ist nahe. Er kommt wirklich zu uns. Er will mit uns zu tun haben. Macht die Herzen auf. Stellt euch auf ihn ein.“. Diese Freude sei, so der Domdekan, eine Freude, die Hoffnung gebe, aufrichte, Mut mache, tröste und stärke.

Maria trage viele Ehrentitel, u.a. „Mutter vom guten Rat“, stellte der Domdekan in seiner Predigt fest. Auch Johannes der Täufer habe nach den Worten des Lukasevangeliums guten Rat erteilt, wie sich die Menschen auf die Ankunft Gottes vorbereiten sollten. Er war dazu befähigt, denn er lebte – wie Maria – eine Gemeinschaft mit Gott, die er in der Wüste eingegangen war. Dazu wusste er um die Größe und Heiligkeit des Messias‘ Jesus Christus, der mit dem Hl. Geist tauft und der die Macht hat, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Der Domdekan erklärte, dass es auch unsere Berufung sei, als Ratgeber zu wirken. Als Voraussetzung solle man sich der Gemeinschaft mit Jesus gewiss sein und genug Mut aufbringen, dann könnten auch wir „gegen alle entgegenwirkenden Kräfte von der Freude berichten, dass wir Jesus kennen und er Segen, Heil, Frieden, Gerechtigkeit, Nächstenliebe, Mut, Trost und sogar ewiges Leben bringt“. Abschließend appellierte der Domdekan an alle, sich von der weihnachtlichen Freude  berühren zu lassen und Ratgeber für die Gemeinschaft mit Jesus zu werden, denn dann gehe „an Weihnachten tatsächlich ein Licht für die Welt auf“.