Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > Abschiedsgottesdienst von Kaplan Eusebius Gradalski
Abschiedsgottesdienst von Kaplan Eusebius Gradalski

Nach zwei Jahren Dienst in der Wallfahrtsseelsorge Mariahilf verließ Kaplan Pater Eusebius Gradalsi den Mariahilfberg in Richtung Erding.  Die Hl. Messe am Sonntag, dem 25. August um 10.00 Uhr,  nahm er zum Anlass, sich von der Mariahilfer Gemeinde zu verabschieden.

Sein „persönlicher Chef“ Pater Beniamin bedankte sich bei ihm für seine Unterstützung, die gute Zusammenarbeit und seinen Einsatz. Er sprach der Mariahilfer Kirchengemeinde aus dem Herzen, indem er feststellte, dass Pater Eusebius „eine gewisse Spontanität und wahre Freude“ in die Glaubensgemeinschaft  gebracht habe. Zum Schluss wünschte ihm P. Beniamin „den Segen Gottes und die Sorge unserer lieben Gottesmutter auf allen seinen Wegen und viel Kraft für seine neuen Aufgaben als Krankenhausseelsorger im Kreiskrankenhaus in Erding“.

In seiner Abschiedsrede wandte sich Pater Eusebius an die Mariahilfer Kirchengemeinde mit den Worten: „Liebe Schwestern und Brüder, ab 1. September werde ich in unserer Pfarrei in Erding als Krankenhausseelsorger arbeiten. Heute ist mein letzter Sonntag bei Ihnen. Deshalb möchte ich mich recht herzlich bedanken:  für die Sympathie, die Hilfe und die wahre christliche Freundschaft, die ich von Ihnen bekommen habe. Ich danke meinem „persönlichen“ Chef Pater Beniamin für seine Hilfe und sein Verständnis. Liebe Schwestern und Brüder, wenn jemand mit meiner Arbeit nicht zufrieden war, den bitte ich um Verzeigung. Ich bitte auch um Ihr Gebet. Ich werde es in meiner neuen Arbeit brauchen. Ich wünsche Ihnen allen alles Gute und ein herzliches Vergelt´s Gott.“

Wie sehr die Mariahilfer Kirchengemeinde Pater Eusebius ins Herz geschlossen hatte, das zeigte sich auch an der langen Schlange all der Kirchenbesucher, die ihm nochmals persönlich die Hand geben und ihm für seinen Einsatz in Mariahilf danken wollten und die ihm zu erkennen gaben, wie ungern sie ihn gehen sehen.