Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > Adventansingen
Adventansingen

Am 29. November erlebten die Besucher der Wallfahrtskirche im Anschluss an die Vorabendmesse eine besinnliche musikalische Feierstunde zum Advent.

Das Adventansingen, das schon seit Jahrzehnten Tradition in der Wallfahrtskirche ist, lockte wieder viele Besucher in die Wallfahrtskirche. Nach der Vorabendmesse begann das adventliche Musizieren. Thema waren das Lob Mariens und die Erwartung des Herrn. Es musizierten und sangen die zahlreichen Musikgruppen, die das ganze Jahr über auf dem Mariahilfberg die Gottesdienste zu einem musikalischen Ohrenschmaus werden lassen. Neben dem Mariahilfer Chor begeisterten auch die Kinder- und Jugenschola,  der Freinberger Dreigesang und der Mariahilfer Viergesang. Natürlich durften die Bläsergruppe Mariahilf unter Leitung von Herrn Michael Beck nicht fehlen, und auch die Stubenmusik Mariahilf gehört zum festen Repertoir. Kirchenmusikerin Frau Huber hatte die Gesamteitung inne und lenkte alle Musikgruppen. Sie begleitete am Spinett, an der Harfe, spielte die Orgel und dirigierte sogar noch während ihres Orgelspiels von der Empore herab alle Musikgruppen zum finalen „Wachet auf“ von J.S.Bach. Verbindende Worte las wieder Frau Hilde Neulinger, und Pater Sebastian erklärte die Bedeutung des Lichtes und des Adventskranzes. Dazu wies er darauf hin, dass das Adventansingen kein Konzert der üblichen Art sei, sondern die musikalische Form des Gebetes.

Zum Schluss waren alle der Meinung, die Leistung der Musikgruppen habe wirklich Beifall verdient, was sie dann auch durch begeistertes Klatschen zeigten.