Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > Christi Himmelfahrt
Christi Himmelfahrt

Christi Himmelfahrt wurde in der Wallfahrtskirche um 10.00 Uhr mit einer feierlichen Hl. Messe, umrahmt vom Chor Mariahilf, begangen. An der Festmesse nahmen auch Wallfahrer aus Ungarn teil. Pater Eusebius feierte gemeinsam mit zwei ungarischen Priestern den Gottesdienst.

In seiner Predigt ging Pater Eusebius besonders auf die erste Lesung, den Auftrag Jesu an die Apostel vor Seiner Himmelfahrt, ein. Pater Eusebius wies auf die Einstellung der Apostel vor dem Pfingstereignis hin, die noch zu sehr von der Hoffnung auf eine bessere politische Zukunft als von der Zukunft ihres geistigen Lebens, der Zukunft in Gottes Reich, geprägt war. Erst nach Pfingsten, erst mit Hilfe des Heiligen Geistes, so machte Pater Eusebius deutlich, waren die Apostel fähig und bereit, ihre wahre Berufung zu erfüllen. Zum Schluss stellte Pater Eusebius heraus, wie wichtig die Gaben des Heiligen Geistes auch für unser Leben sein können: „Diese Gaben können uns schon hier auf Erden in schwierigen Lebenssituationen helfen und sie weisen uns den Weg zum Reich Gottes, zum Paradies.“

Pater Eusebius bedankte sich zum Schluss bei allen Gottesdienstbesuchern für das gemeinsame Gebet. Er freute sich besonders über die ungarischen Gottesdienstbesucher aus den Gemeinden Szászvár und Dombóvár, Bistum Pécs (Fünfkirchen), mit ihren Begleitern, Pfarrer Stephan Simon-Wagner und Pfarrer Jenö Rostás. Diese Gruppe machte auf ihrer Rundreise durch Österreich (Linz, Maria Taferl) und Bayern (Altötting, Marktl) auch Station in Passau-Mariahilf.