Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > Dankgottesdienst der Kommunionkinder
Dankgottesdienst der Kommunionkinder

Zum Dankgottesdienst kamen die Erstkommunionkinder der Pfarrei Passau-Innstadt am Sonntag um 10.00 Uhr in die Wallfahrtskirche, um mit ihrem Religionslehrer Pater Beniamin einen Dankgottesdienst zu feiern. Musikalisch untermalt wurde die Hl. Messe von Saxophonklängen und mehrstimmigen rhythmischen Liedern, gesungen von Mitgliedern des Kirchenchors unter Leitung von Kirchenmusikerin Frau Eugenie Erner.

Ein hübsches Bild bot sich in der Wallfahrtskirche mit den Erstkommunionkindern in ihren weißen Alben. Den Sonntag zuvor waren sie zum ersten Mal an den Tisch des Herrn gegangen, und nun wollten sie und ihre Eltern sich für diese Gnade bedanken.

Pater Beniamin begrüßte alle Gläubigen und besonders natürlich die Kommunionkinder und ihre Eltern. Den Gottesdienst begann Pater Beniamin mit einem Gruß an die Gottesmutter, und er erklärte, dass durch die Geburt Gottes aus einer menschlichen Mutter Gott jede Mutterschaft geheiligt habe. Deshalb wolle man an diesem Muttertag alle Mütter besonders ehren und für sie beten. In seiner Predigt wies der Pater auf die wichtige Bedeutung der Gaben des Heiligen Geistes hin. Auch alles, was wir im Vaterunser erbäten, sei ein Geschenk des Heiligen Geistes.

Vor dem Segen wünschte Pater Beniamin nochmals allen Müttern alles Gute, Gottes Segen, den Schutz der Gottesmutter Maria, viel Geduld im Leben und einen schönen Muttertag.

Anschließend an den Dankgottesdienst erhielten alle Kommunionkinder von Pater Beniamin eine Urkunde über ihre erste Hl. Kommunion und Bibeln, die er segnete. Zum Schluss appellierte Pater Beniamin eindringlich an die Kinder, sie sollten sich auch weiterhin in der Kirche sehen lassen, denn Jesus warte auf sie, er liebe alle Kinder und überhaupt alle Menschen.

Auch Pater Beniamin wurde von den Kindern mit einem Geschenk überrascht, weil er sie „so schön auf die Kommunion vorbereitet“ habe.

Mit einem gemeinsam gebeteten „Gegrüßet seist du, Maria“ für alle Mütter endete das Treffen zum Dankgottesdienst.