Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > Das Hochfest „Mariä Aufnahme in den Himmel“
Das Hochfest „Mariä Aufnahme in den Himmel“

Das Hochfest „Mariä Aufnahme in den Himmel“, der „große Frauentag“  wurde in der Wallfahrtskirche um 10.00 Uhr mit einem feierlichen Hochamt begangen.

Ein aromatischer Wohlgeruch von vielen Kräuterbüscheln durchzog an diesem Festtag Mariens den Kirchenraum und vermischte sich mit dem Weihrauchduft der Ministranten. Wallfahrtsseelsorger Pater Beniamin Bakowski zelebrierte das Hochamt zu Ehren Marias.

Nach der Statio nahm er die Segnung der Kräuterbüschel vor, die schon seit dem 10. Jahrhundert in der Kirche überliefert ist. Mit der Kräutersegnung werden die schützenden und heilenden Kräfte der Natur besonders hervorgehoben. Diese Heilkraft der Kräuter soll durch die Fürbitte der Kirche dem ganzen Menschen zum Heil dienen.

Zum Schluss der Eucharistiefeier bedankte sich Pater Beniamin bei den fleißigen Mariahilfer Helfern, bei den Kräutersammlern und  namentlich bei allen, die beim Binden der Kräuterbüschl geholfen hatten.

Der Erlös aus der Kräuterbüschlaktion wird für die Wallfahrtskirche verwendet.

Besonders feierlich war die musikalische Gestaltung unter Leitung von Frau Melanie Huber.