Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > Fronleichnam
Fronleichnam

Besonders würdevoll feierten Pater Paul und viele Gläubige das Hochfest des Leibes und Blutes Christi um 10.00 Uhr in der Wallfahrtskirche Mariahilf.

„Der heutige Festtag ist ein offenes Bekenntnis zum Eucharistischen Herrn und zu unserer Gemeinschaft.“,  stellte Pater Paul nach seiner Begrüßung fest. Deshalb forderte er alle auf,

ganz bewusst dieses Eucharistiefest als feierliches Bekenntnis zum Herrn zu begehen und den zu verehren, der in diesem Brot ein Leben in Ewigkeit verheiße.

Christus verschenke sich in Brot und Wein, und das gebe Kraft für den Auftrag, als Christen in der Welt von heute das Evangelium Jesu Christi zu verkünden, führte Pater Paul in seiner Predigt das Thema weiter aus. Denn die Gabe Jesu Christi – die für alle reiche – weiterzugeben, sowie Christi Leben weiterzuleben, sei der Auftrag des Christen. Jesus Christus wolle unter und in den Menschen sein und durch seine Jünger die Welt gestalten. Deshalb habe er sich in die Hände der Menschen gegeben, und er tue dies auch weiterhin. In den Fronleichnamsprozessionen würden sich die Christen als Mitglieder der Katholischen Kirche zeigen, ihr gemeinsames Unterwegssein in der Christusnachfolge demonstrieren und aller Welt die Frohe Botschaft verkünden: „Wer von diesem Brot isst, wird in Ewigkeit leben.“.

Dass diese Festmesse ein besonderer Genuss wurde, war auch ein Verdienst der musikalischen Gestaltung. Unter der Leitung von Frau Eugenie Erner sang der Frauenchor zu den Volksgesängen die Überstimme. Besonders genossen alle die Sopran-Saxophonsoli von Frau Erner während der Gabenbereitung und zum Auszug: Largo aus Händels Xerxes und Air von Bach. An der Orgel wurde sie von ihrer Schülerin begleitet. Auch während der Kommunionausteilung konnten alle erkennen, welche gesanglichen Talente in der neuen Kirchenmusikerin von Mariahilf schlummern. Ihren Dank zeigten die Kirchenbesucher nicht nur dadurch, dass sie in der Kirche bis zum letzten Ton ausharrten, sondern auch durch kräftigen Applaus.