Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > Gedenktag Unserer Lieben Frau in Lourdes
Gedenktag Unserer Lieben Frau in Lourdes

In der Wallfahrtskirche feierte Pater Sebastian um 9.00 Uhr mit der Mariahilfer Gemeinde den Gedenktag Unserer Lieben Frau in Lourdes.

Wieder waren viele Gläubige in die Wallfahrtskirche gekommen, um den Gedenktag zu Ehren Unserer Lieben Frau in Lourdes zu begehen. Der Ort Lourdes in den französischen Pyrenäen sei untrennbar mit den Marienerscheinungen im Jahr 1858 verbunden und genauso mit dem Mädchen Bernadette Soubirous, der sich die Gottesmutter als „die unbefleckte Empfängnis“ vorgestellt hatte, erläuterte Pater Sebastian zu Beginn des Gottesdienstes. Unzählige Pilger würden in der Hoffnung auf Heilung zu der Quelle am Erscheinungsort pilgern. Diesen Gedenktag Unserer Lieben Frau in Lourdes habe deshalb der hl. Papst Johannes Paul II. 1993 zum Welttag der Kranken bestimmt.

An diesem „Welttag der Kranken“ wurde auch in Mariahilf für alle gebetet, die an Krankheiten und sonstigen Beschwerden leiden, aber auch für alle, die ihr Leben in deren Dienst stellen. Deshalb stellte auch Pater Sebastian fest: „Wenn wir die Kranken nicht aus den Augen verlieren, dann können sie durch unsere und Gottes Hilfe Heilung und Heil erfahren.“

Zum Ende der Hl. Messe erteilte Pater Sebastian den Segen mit dem Allerheiligsten Sakrament. Anschließend segnete er alle Kranken und Leidenden einzeln.