Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > Gedenktag Unserer Lieben Frau von Lourdes, Welttag der Kranken
Gedenktag Unserer Lieben Frau von Lourdes, Welttag der Kranken

In Mariahilf empfingen am Samstag, 11. Februar, dem Gedenktag Unserer Lieben Frau in Lourdes, die Kirchenbesucher sowohl in der Vormittags- als auch in der Vorabendmesse den eucharistischen Einzelsegen, den sogenannten „Krankensegen“.

An diesem Samstag beging die Kirche die 25. Ausgabe des Weltkrankentages, den der heilige Papst Johannes Paul II. 1992 ins Leben gerufen und zum ersten Mal am 11. Februar 1993 in Lourdes gefeiert hatte. Der Gedenktag stand heuer unter dem Motto „Staunen über das, was Gott vollbringt: ,Der Mächtige hat Großes an mir getan´ (Lk 1,49)“. In der Papstbotschaft zur diesjährigen Ausgabe hatte Franziskus für einen ganzheitlichen Ansatz im Gesundheitswesen plädiert und zur respektvollen Behandlung von Menschen mit Behinderung aufgerufen.

Auch die Kirchengemeinde Mariahilf erbat besonders für Kranke, Schwache und Hilfsbedürftige und für alle Mitarbeiter im Gesundheitswesen und in der Krankenseelsorge den mütterlichen Schutz Marias und den Segen Gottes. Zum Abschluss der Gottesdienste am Gedenktag wurde in der Wallfahrtskirche Mariahilf das Allerheiligste Sakrament zuerst zur Verehrung auf den Altar gestellt und nach diesem Moment der Anbetung jedem Gottesdienstbesucher damit der eucharistische Einzelsegen erteilt.