Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > Gründonnerstag
Gründonnerstag

Am Abend des Gründonnerstags, dem 18. April, feierte Pater Paul  ab 19.00 Uhr gemeinsam mit Pater Sebastian und der Mariahilfer Kirchengemeinde die Heilige Messe vom Letzten Abendmahl. Der Mariahilfer Chor hatte die musikalische Umrahmung übernommen.

Zu Beginn der Feier erklärte Pater Paul, beim Mahl, zu dem Jesus seine Jünger am Abend vor seinem Tod eingeladen hatte, habe er seinen Jüngern und damit auch uns allen mit seinem Beispiel des Fußwaschens gezeigt, dass die Liebe die größte Macht der Welt sei, denn nicht einmal der Tod könne sie bezwingen.

Über die zwei wichtigsten Ereignisse beim Letzten Abendmahl sprach Pater Paul auch in seiner Predigt: die Wandlung als bekanntestes Geheimnis sei genauso wie die Fußwaschung ein demütiger Dienst Jesu. Jesus Christus lade uns höchstpersönlich ein, um an uns den heiligen Dienst zu vollziehen. Auch die Apostel wären damals ziemlich untätig und sogar verblüfft gewesen, als Jesus ihnen die Füße gewaschen hatte. Doch Jesus wollte sie mit ihrer Reinigung auf das kommende Geschehen vorbereitet und ihnen zeigen, dass das Leben eines Christen darin bestehe, zuerst zu geben, zu schenken und zu lieben. Dazu lehrte sie Jesus,  dass nur derjenige, der wirklich alles gibt, alles empfangen kann. Denn – so stellte Pater Paul fest – Leben heiße Glauben und Glauben bedeute Vertrauen in Gott, in Jesus Christus. Dieses Vertrauen wünschte Pater Paul allen und auch sich selbst.

Der Eucharistiefeier schloss sich die Prozession mit dem Allerheiligsten zum Seitenaltar an, wo eine stille Anbetung gehalten wurde.