Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > Jahreswende
Jahreswende

In der Wallfahrtskirche gab es wieder die Möglichkeit, das Ende des alten Jahr mit Anbetung des Allerheiligsten zu verbringen und das neue Jahr mit dem Besuch der Hl. Messe zu beginnen. Pater Sebastian leitete die Anbetungsstunde um 23.00 Uhr und zelebrierte auch die Hl. Messe um 00.00 Uhr.

Schon um 23.00 Uhr  versammelten sich viele Gläubige in der Wallfahrtskirche, um mit Pater Sebastian in Anbetung und Meditation vor dem Allerheiligsten das alte Jahr 2018 zu verabschieden. Mit dem Mitternachtsläuten begann die erste Hl. Messe des Jahres 2019. Silvesterböller und -knaller hatten gegen den herzhaften Gesang der vielen Gläubigen in der Kirche keine Chance. Die Kirche stelle uns am ersten Tag des Jahres die Gottesmutter zur Seite, lobte Pater Sebastian. Sie begleite uns in das neue Jahr, und da sie uns den Friedensfürst geboren hat, würden wir den ersten Tag des Jahres auch als Weltfriedentag feiern.

In seiner Predigt ging Pater Sebastian zuerst auf den aaronitischen Segen in der Lesung ein. Dann führte er die Bedeutung Marias als Tür zu Gott weiter aus. Als sie den Fürsten des Friedens und der Versöhnung geboren hatte, sei die Zeit erfüllt gewesen, sei an Weihnachten der Himmel auf Erden angebrochen und uns Menschen die Würde verliehen worden, eine Tochter, ein Sohn Gottes zu sein. Doch dies bedeute auch Verpflichtung, daran zu arbeiten, dass sich das Gottesreich auf Erden weiterentwickeln kann.

Pater Sebastian gab zu überlegen, was es für jeden einzelnen von uns im Alltag bedeute, dass Gott Mensch geworden ist, ob auch wir – wie die Hirten damals – empfänglich seien für die Friedensbotschaft. Er erklärte auch die Bedeutung des Namens Jesus als „unser Gott rettet“ und riet, Marias starkes Vertrauen auf Gott zum Vorbild zu nehmen.

Vor dem Segen wünschte Pater Sebastian allen Anwesenden „ein gutes, gnadenvolles und gesundes neues Jahr 2019“.

Nach der ersten Hl. Messe im Jahr 2019 waren alle zu einem kleinen Umtrunk in die Sakristei geladen.