Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > Maria, Schutzfrau Bayerns
Maria, Schutzfrau Bayerns

Der 1. Mai, der Festtag „Maria, Schutzfrau Bayerns“, wurde auch in diesem Jahr wieder in der Wallfahrtskirche besonders feierlich mit einer Festmesse um 10.00 Uhr und dem alljährlichen Mariensingen nach der Abendmesse gefeiert.

Auch Pater Paul sprach in seiner Statio davon, wie tief die Verehrung der Gottesmutter im bayerischen Volk verankert sei. Auf die Gründe der Marienverehrung ging er in seiner Predigt ein: Wenn wir Maria verehren, dann würden wir den Gruß wiederholen, den Gott selbst durch seinen Engel Gabriel Maria überbringen ließ und genauso die Seligpreisung der Base Elisabet. Wir bestätigen damit auch die prophetischen Worte Marias „Von nun an preisen mich selig alle Geschlechter!“. Dazu stellte Pater Paul fest, dass Marienlob immer zum Gotteslob führe. Denn Maria selbst verweise immer auf ihren Sohn.

 

Um 20.00 Uhr, nach der feierlichen Abendmesse, begann das traditionelle Mariahilfer Mariensingen, das wie immer vom Mariahilfer Chor und der Schola unter Leitung von Herrn Martin Seidl, von den Mariahilfer Bläsern unter Leitung von Herrn Beck und vom Freinberger Dreigesang gestaltet wurde. Pater Paul betete mit allen Kirchenbesuchern die Litanei und abschließend bat er die Gottesmutter, für alle Gottes Segen zu erflehen.