Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > Maria, Schutzfrau Bayerns
Maria, Schutzfrau Bayerns

Am Dienstag, dem 1. Mai, dem Hochfest „Marias, Schutzfrau Bayerns“, zelebrierte Pater Paul um 10.00 Uhr eine feierliche Hl. Messe.

In seiner Statio würdigte Pater Paul die heilige Gottesmutter als Patrona Bavariae, als Schutzfrau Bayerns und ging kurz auf die Entstehung des Hochfestes ein. Dazu stellte er klar, dass Christus „das Ziel und der Endpunkt unseres Glaubens“ sei. Aber Maria gehe mit uns auf diesem Weg, stelle sich an unsere Seite, „damit wir nicht müde werden, ihrem Sohn nachzufolgen“. Auch forderte er alle auf, ihr Leben unter den Schutz Mariens zu stellen.

Das Eingreifen Marias bei der Hochzeit zu Kana nahm Pater Paul in seiner Predigt als Beispiel für Marias fürbittendes Wort bis heute für uns Menschen. Dazu zählte er viele aktuelle Probleme der Menschen auf, wo Marias Fürbitte gefragt sei. Doch sollten wir nicht einfach ohne unser Dazutun auf Marias Hilfe warten und schon gar nicht herumkritisieren,  sondern – wie damals die Diener – selber mithelfen, selber mitanfassen und tun, was Christus uns auftrage.

Vor dem Segen wies Pater Paul auf das Mariensingen am Abend  hin, zu dem er alle einlud.