Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > Mariahilfer Sternsinger unterwegs
Mariahilfer Sternsinger unterwegs

Am Samstag, 2. Januar, traf man auf und um den Mariahilfberg auf prächtige Gestalten. Die Sternsinger von Mariahilf zogen den ganzen Tag von Haus zu Haus.

Der Himmel stand auf Seiten der Sternsinger und schickte trockenes Wetter, als Mariahilfer Buben und Mädel ihren Beitrag zur weltweiten Hilfsaktion der Sternsinger leisteten.

„Segen bringen, Segen sein. Respekt für dich, für mich, für andere“ heißt das Leitwort der 58. Aktion Sternsingen. Inzwischen ist das Sternsingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Jährlich können mit den gesammelten Spenden mehr als 1.600 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden. Im Dezember 2015 ist das Sternsingen sogar in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden.

Aber da hieß es am Samstag für die Mariahilfer Mädchen und Buben: Früh aufstehen! Schon um 7.30 Uhr trafen sie sich in Mariahilf. Ca. eine Stunde später waren sie als Drei Könige mit Gefolge und Stern verkleidet. Ihr erster Weg führte sie in die Wallfahrtskirche, um den Segen für ihre Aktion zu empfangen. Pater Paul leitete die Aussendungsfeier.

Anschließend und bis in die Dunkelheit hinein zogen die Mariahilfer Sternsinger in zwei Gruppen von Haus zu Haus, erzählten von ihrer Aktion und der Not von Kindern und baten um eine gute Gabe.  An unzählige Türen schrieben sie mit Kreide den Segen „Christus segne dieses Haus“ – „20*C+M+B+16“.  Abends kehrten sie müde, stolz und glücklich zum Kloster Mariahilf zurück und freuten sich über ihren Erfolg.

Passend zum aktuellen Leitwort stellten die Mariahilfer Mädchen und Buben mit ihrer Aktion klar: Sie bringen nicht nur den Segen zu den Menschen, sie sind zugleich selbst ein Segen für die Kinder dieser Welt.

Ganz offiziell werden die Sternsinger am 6. Januar, am Fest „Erscheinung des Herrn“, während der 10.00 Uhr-Messe ihren Schatz in die Wallfahrtskirche und zum Altar bringen.