Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > Neujahrstreffen
Neujahrstreffen

Sehr feierlich lief der Gottesdienst am Samstag – 19. Januar, 16.00 Uhr, einen Tag vor dem Patroziniumsfest des Paulinerordens – in der Wallfahrtskirche ab. Mit Hauptzelebrant und Prediger Pater Paul standen der Generalvikar, Prälat Dr. Klaus Metzl, Domdekan Dr. Hans Bauernfeind, Domkapitular Josef Ederer und Pater Sebastian am Altar.

Nach dem Pauluslied eröffnete Pater Paul den Festgottesdienst um 16.00 Uhr mit dem Hinweis, dass Jesus selber unser Gastgeber sei, der das Wasser des Alltags in guten Wein wandle. Das heiße, Christus wende alles Belastende zum Guten. Was es bedeute, dass Jesu erstes Wunder ein Weinwunder war, erläuterte Pater Paul in seiner Predigt. Jesu erstes Auftreten in der Öffentlich sei wie ein Programm, erklärte Pater Paul. Da habe Jesus Alltägliches zu etwas Kostbarem gemacht. Auch allen Gescheiterten, Bedrückten und Trauernden rufe Jesus zu: „Füllt die Krüge mit Wasser!“. Jesus fordere uns auf, unser Möglichstes zu tun, doch die Verwandlung zu etwas viel Besserem würde Er selbst vollbringen. Er lade uns keine Bürde auf, sonders befreie uns davon, „um Seine Liebe als Geschenk empfangen zu können“.

Vor dem Segen ergriff Pater Paul nochmals das Wort, um sich bei allen zu bedanken. Namentlich lobte er die Mariahilfbläser und den Mariahilfer Chor für die musikalische Umrahmung. Außerdem lud er alle Anwesenden ein, zum feierlichen Gottesdienst am nächsten Tag um 10.00 Uhr zu kommen, wenn der Paulinerorden auch in Mariahilf sein Patrozinium feiere.

Im Anschluss fand das alljährliche Neujahrstreffen im Musikraum statt, zu dem alle Helfer und Wohltäter der Wallfahrtskirche geladen waren. Pater Paul bedankte sich bei seinen geistlichen Mitbrüdern, die das ganze Jahr über und besonders während seiner Vertretungszeit im Pfarrverband Landau in der Wallfahrtskirche ausgeholfen hatten. Auch die Laien lobte er für ihren Beitrag zu einem guten Ablauf während des Jahres auf Mariahilf. Zur Einstimmung des Abends unterhielten die Mariahilfer Bläser mit flotten Weisen. Anschließend folgte der gesellige Teil bei Speis und Trank mit angenehmen Unterhaltungen.