Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > Neujahrstreffen mit Festgottesdienst, Bläserkonzert und Feier
Neujahrstreffen mit Festgottesdienst, Bläserkonzert und Feier

Der dritte Tag des Triduums vor dem Patroziniumfest begann mit einem feierlichen Gottesdienst. Anschließend fand der alljährliche Neujahrstreffen mit einleitendem Bläserkonzert statt.

Das Neujahrstreffen begann um 16.00 Uhr mit der Vorabendmesse, die Pater Sebastian zelebrierte. Ihm zur Seite standen Generalvikar Prälat Dr. Klaus Metzl und Domdekan Dr. Johann Bauernfeind.

Pater Sebastian leitete die Hl. Messe mit einem Hinweis auf das Sonntags-Evangelium von der Hochzeit zu Kana ein: Jesus habe Wasser in Wein verwandelt, damit die Freude am Fest weitergehe. Doch dazu sei es nötig, dass jeder etwas dazu beitrage und die Freude geteilt werde. In dieser Hl. Messe, so versprach Pater Sebastian, wolle er  für die Helfer und Wohltäter des Klosters und der Wallfahrtskirche beten. In seiner Predigt ging Pater Sebastian auf die erste Lesung aus dem Buch Jesaja ein und stellte fest, dass  alles, was Gott bezwecke, zu unserem Vorteil sei. Gott würde nicht eher ruhen als bis „das Recht … aufstrahlt wie ein helles Licht und sein Heil aufleuchtet wie eine brennende Fackel“ (Jes 62,1b).

Die musikalische Gestaltung hatten die Diözesanblechbläser und der Mariahilfer Chor übernommen.

Das anschließende Neujahrstreffen begann mit einem schwungvollen Bläserkonzert der Diözesanbläser unter Leitung von Herrn Michael Beck. Pater Paul nahm das Treffen zum Anlass, einige persönliche Dankesworte an die Freunde und Helfer von Mariahilf zu richten. Der Generalvikar bedankte sich im Namen aller bei Pater Paul und wünschte ihm für seine Arbeit den Segen der Gottesmutter.

Diesem offiziellen festlichen Teil schloss sich ein gemütliches Zusammensein im Musiksaal an. Dem leckeren Buffet wurde eifrig zugesprochen, und in fröhlicher Runde klang der angenehme Abend aus.