Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > Ostersonntag
Ostersonntag

Das Hochfest der Auferstehung des Herrn wurde in der Wallfahrtskirche um 10.00 Uhr mit einer feierlichen Orchestermesse begangen, die Pater Sebastian zelebrierte.

Der Ostersonntag zeigte sich ideal mit frühlingshaftem Sonnenschein, als viele Gläubige zum feierlichen Hochamt in die Wallfahrtskirche kamen. Pater Sebastian, der dem Gottesdienst um 10.00 Uhr vorstand, erklärte zu Beginn des Gottesdienstes, dass man diesen Ostergottesdienst als eine Aufforderung verstehen solle: der Spur Jesu zu folgen, der nun in unserer Mitte sei. Mit dem Ziel dieser Spur befasste sich Pater Sebastian in seiner Predigt. Dabei warf Pater Sebastian die Frage auf, ob wir damit leben könnten, dass Gott alle Menschen liebt und barmherzig ist.  Eventuell sei es das eigentlich Entscheidende für uns Menschen, die engherzigen Grenzen, die wir untereinander aufbauen, zu überwinden und auch keine übereilten Vorurteile mehr zu fällen. Vielleicht würden wir damit die Voraussetzung schaffen, dass der Himmel, den Gott uns allen an Ostern geöffnet hat, für uns wirklich zum Paradies wird.

Nach der Kommunion lieferte Dr. Josef Meier mit seiner selbst verfassten Meditation Grund zum Nachdenken.  Pater Sebastian segnete  zum Schluss die mitgebrachten Speisen und erklärte den tieferen Sinn dieses uralten Brauches: dass diese Mahlgemeinschaft am Altar an den heimischen Tischen weitergeführt werden solle.