Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > Palmsonntag
Palmsonntag

Mit Palmbuschen-Segnung, Palmprozession und feierlicher Eucharistie wurde um 10.00 Uhr auf Mariahilf der Palmsonntag begannen.

Ein fröhliches Bild war am Vormittag des Palmsonntags auf dem Mariahilfberg zu sehen: „Hosanna“ singend und betend bewegte sich der Zug der Wallfahrer und Gottesdienstbesucher mit bunten Palmbuschen auf dem Wallfahrtsweg. Das Geschehen erinnerte an den Einzugs Jesu in Jerusalem. Jesus Christus wurde als König gefeiert, aber auch als Erlöser. Voraus schritten Pater Paul und die Ministranten. Auch der Christus auf dem Esel wurde mitgetragen. Der Zug endete am Freialtar. Danach zogen alle feierlich in die Kirche ein.

Doch nach dem vielen Jubel klangen wieder ernste Töne an. Die Passion wurde verlesen, und so zeigte sich, dass fünf Tage vor der Kreuzigung der Palmsonntag auch mit dem Leiden Christi verbunden ist. Die Karwoche nahm ihren Anfang.

Vor dem feierlichen Segen bedankte sich Pater Paul bei allen, vor allem bei Familie Feldschmid, die so viele Palmbuschen angefertigt hatten. Und er vergaß auch nicht, die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes zu loben, die gemeinsam von Bläsern, Chor und Schola getragen wurde.