Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > S.E Kardinal Damasceno in der Wallfahrtskirche
S.E Kardinal Damasceno in der Wallfahrtskirche

S.E. Raymundo Kardinal Damasceno aus Brasilien-Aparecida kam am Dienstag, dem 3. Mai in die Wallfahrtskirche, um mit dem Wallfahrtsrektor von Altötting und Begleitern um 10.30 Uhr die Hl. Messe unter dem Gnadenbild zu feiern.

Der Erzbischof von Aparecida und Vorsitzender der brasilianischen Bichofskonferenz, S.E. Raymundo Kardinal Damasceno Assis, machte von Altötting aus einen Abstecher nach Passau-Mariahilf.  Seine Begleiter waren Prälat Günther Mandl, Kapuzinerpater und Guardian Norbert Schlenker von Altötting-Sankt Magdalena, der Diakon am Wallfahrtsort Altötting, Thomas Zauner und Prior P. Markus Hubrich ORC aus Tirol. Prälat Günter Mandl  Stadtpfarrer von Altötting, Stiftsprobst und Wallfahrtsrektor, stellte die Gäste aus Altötting vor – und insbesondere den Kardinal:

Der Kardinal steht der Erzdiözese Aparecida mit dem größten Marienheiligtum Basiliens vor.  1717 erschien die Gottesmutter Maria drei Fischern, die eine Marienstatue fanden. Diese Marienstatue wurde in einer Kapelle verehrt. Sie ist Brasiliens Schwarze Madonna, die „Nossa Senhora de Aparecida“ oder einfach „Nossa Mae“. Ihr werden zahlreiche Wunder zugeschrieben, so dass ein stetig anschwellender Pilgerstrom den Bau einer größeren Kirche und schließlich einer großen Basilika auslöste: Die riesige Basílica de Nossa Senhora Aparecida mit 12 Millionen Pilgern jährlich gilt als die zweitgrößte katholische Kirche der Welt.

Der Prälat erklärte den Gästen kurz die Bedeutung des Gnadenbildes von Mariahilf und seine Verbreitung weit über Passau hinaus. Auch die Predigt hielt der Prälat, in der er die besondere Rolle Marias bei der Hochzeit zu Kana herausstellte. Zum Schluss ging er noch auf die Bedeutung des Wunders Jesu in Kana als das erste Wandlungswunder ein.

Nach der Hl. Messe erteilten der Prälat und Pater Paul vom Kloster Mariahilf noch Informationen über einige weitere Charakteristika der Wallfahrtskirche.