Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > Sonntag der Göttlichen Barmherzigkeit
Sonntag der Göttlichen Barmherzigkeit

Der „Sonntag der Göttlichen Barmherzigkeit“ wurde in der Wallfahrtskirche mit feierlichen Gottesdiensten und der Andacht der Göttlichen Barmherzigkeit begangen.

Pater Paul feierte in der Vorabendmesse und in den beiden Gottesdiensten am Sonntag mit der Mariahilfer Kirchengemeinde den „Sonntag der Göttlichen Barmherzigkeit“. Zu Beginn der Hl. Messe erklärte er, dass sich uns im gekreuzigten und auferstandenen Herrn die Barmherzigkeit Gottes zeige und dass das bleibende Zeichen seiner Liebe seine Wundmale seien.

Von der Entstehung und Bedeutung des Sonntags der Göttlichen Barmherzigkeit erzählte Pater Paul in seiner Predigt. Er stellte den Sonntag der Barmherzigkeit als Geschenk Gottes vor, das uns an die Wichtigkeit der heiligen Sakramente erinnere, denn durch diese werde uns Gottes Barmherzigkeit „schon hier auf Erden und einst im Himmel in der seligen Anschauung Gottes in überfließendem Maß geschenkt“.

Wie sehr dieses Fest der göttlichen Barmherzigkeit von der Bevölkerung angenommen wird, zeigte sich auch in der Andacht am Nachmittag um 15.00 Uhr, die Pater Beniamin leitete.