Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > Stiegenwallfahrt und Hl. Messe mit Volksmusik
Stiegenwallfahrt und Hl. Messe mit Volksmusik

Der Soizweger Zwoagsang, ihre musikalischen Freunde und viele Passauer pilgerten auf den Mariahilfberg, um am Sonntag ab 16.00 Uhr erst die Stiege abzubeten und anschließend die Hl. Messe zu feiern. Pater Paul vom Kloster Mariahilf betete mit ihnen den Rosenkranz und zelebrierte die Hl. Messe.

Dicht drängten sich am Sonntag kurz vor 16.00 Uhr die Gläubigen, die die Stiege mit Pater Paul ab 16.00 Uhr abbeteten wollten.  Der Soizweger Zwoagsang hatte zum Kommen aufgefordert und etwa 450 Gläubige sind der Einladung gefolgt. Sie alle lieben gute Volksmusik und freuen sich jedes Jahr wieder auf das Rosenkranzbeten und den Gottesdienst mit volksmusikalischer Begleitung. Den Auftakt der Stiegenwallfahrt übernahmen die Passauer Blechbläser um Rainer Höllinger. In fünf Andachten beteten Musiker und Gläubige die Stufen ab.  Die Initiatoren des Treffens, der  Soizweger Zwoagsang alias Gabi Schweizer und Kathi Gruber mit Unterstützung von Christian Sigl wechselten sich von Andacht zu Andacht mit der Haferinger Flöten- und Saitenmusi ab. Im Wallfahrtshof wurden die Gläubigen wieder von den Bläsern erwartet, mit deren musikalischer Begleitung des Liedes „Segne du, Maria“ sie singend in die Kirche einzogen.

Zu Beginn der Hl. Messe begrüßte Pater Paul offiziell die Gläubigen und stellte den hl. Johannes den Täufer vor, dessen Geburt an diesem Tag gefeiert wurde. Genauso wie dem Johannes den Täufer habe Gott auch uns schon vor unsrer Geburt viele Talente mitgegeben, erklärte P. Paul in seiner Predigt. Diese einzusetzen sollten wir uns trauen, und Gott stehe uns helfend zur Seite. Weiter wies Pater Paul darauf hin, dass Johannes der Täufer – so wie schon die Propheten vor ihm – nicht die eigenen Worte, sondern immer nur Gottes Wort verkündet habe. Gott wolle auch durch uns verkündet werden, denn durch die Taufe sei jeder zum Propheten berufen.

Die Hl. Messe wurde wieder mit volkstümlichen Liedern vom Soizweger Zwoagsang mit Unterstützung vom Volksmusiker Christian Sigl bereichert. Dazwischen spielte die Haferinger Flöten- und Saitenmusi.

Die Gläubigen zeigten sich sehr spendenfreudig, denn sie wussten, dass ihr Beitrag auf Vermittlung der Waldkirchener Initiative “Leben mit Krebs” zwei unverschuldet in Not geratenen Familien zugutekommen wird. Diese Familien stellte Gabi Schweizer kurz vor.

Zum Schluss sangen Kathi Gruber und Gabi Schweizer als Uraufführung ein Mariahilfer Marienlied von einem Mitglied der Mariahilfer Kirchengemeinde. Den Auszug gestalteten nochmals die Passauer Bläser.