Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > Vorabendmesse und Adventansingen
Vorabendmesse und Adventansingen

Mit Vorabendmesse um 16.00 Uhr und dem traditionellen anschließenden Adventansingen der Mariahilfer Sing- und Musikgemeinschaft wurde in der Wallfahrtskirche der Advent eingeläutet.

Als Hauptzelebrant in der Vorabendmesse fungierte Generalvikar Prälat Dr. Klaus Metzl. Ihm zur Seite standen Domdekan Msgr. Dr. Hans Bauernfeind und Pater Paul vom Kloster Mariahilf. P. Paul verlas das Hirtenwort des Bischofs.

Nach dem Gottesdienst eröffnete Pater Paul nach kurzer Pause das Adventansingen mit der Botschaft des Advents: Seid wachsam. Den Advent verglich Pater Paul mit einem Wecker, „der uns erinnert, dass wir noch nicht am Ziel sind, ein Wecker, der uns aufschreckt aus der Routine und zu Wachsamkeit führt, der uns Ausschau halten lässt nach dem, wofür es sich lohnt ungeduldig zu warten“.

Die Ausführenden dieser Feierstunde zum Advent waren die Chorgemeinschaft Mariahilf und die Mädchenschola Mariahilf. Auch die Bläsergruppe unter der Leitung von Herrn Michael Beck begeisterte ebenso wie der altbekannte Freinberger Dreigesang. Als besonderer Höhepunkt wurden die Saxophoneinlagen von Frau Erner wie auch ihr gesanglicher Vortrag von Händels „Er weidet seine Herde“ empfunden. Natürlich waren die Kirchenbesucher wie jedes Jahr mit in die Feierstunde eingebunden, sei es beim alljährlichen „Wir sagen euch an den lieben Advent“ wie auch  beim Andachtsjodler und dem gemeinsamen Schlusslied „Macht hoch die Tür“. Verbindende Worte sprach wieder als Gast aus Österreich Frau Hilde Neulinger. Den Gottesdienst wie auch die Adventfeier begleitete Herr Martin Bender an der Orgel.

Dass diese Feierstunde nicht ein x-beliebiges Adventskonzert sein soll, sondern eine Andacht zur Ehre Gottes und der Gottesmutter, darauf wies Pater Paul im Anschluss an das Konzert hin. Deshalb bat er auch, nicht zu applaudieren. Gemeinsam wurde ein Gebet gesprochen, dann bedankte sich Pater Paul bei allen Ausführenden und erteilte den kirchlichen Segen.