Sie befinden sich aktuell auf: (de) Home > Aktuelles > Zweiter Ostersonntag
Zweiter Ostersonntag

Den zweiten Sonntag nach Ostern, den Barmherzigkeitssonntag, feierte um 10.00 Uhr Generalvikar Prälat Dr. Klaus Metzl mit der Mariahilfer Kirchengemeinde. Mit ihm zelebrierte sein ehemaliger Studienkollege, Abt Markus Spanier von der Abtei Marienberg in Südtirol. Zur Stunde der Barmherzigkeit um 15.00 Uhr wurde in der Wallfahrtskirche mit Vorbeter Pater Sebastian die Andacht der Göttlichen Barmherzigkeit vor dem Allerheiligsten gebetet.

Nach seiner Gottesdiensteröffnung stellte der Generalvikar seinen Gast und Mitzelebranten, Abt Markus Spanier von der Abtei Marienberg in Südtirol, vor. Er sah in diesem gemeinsamen Gottesdienst ein Zeichen des weltweiten, Völker und Nationen verbindenden Glaubens an die Auferstehung des Herrn. Damit werde uns als Christen eine Würde geschenkt, die uns als Kinder Gottes auszeichne.

An einem Beispiel verdeutlichte der Generalvikar in der Predigt das Geheimnis der Einheit der Christen: Christus als die Mitte, und je näher wir bei Christus seien, umso intensiver ergebe sich die Einheit mit ihm und gleichzeitig die Gemeinschaft untereinander. Deshalb, so der Generalvikar, werde der Ort der Gottes-Gegenwart überall dort erfahrbar, wo Menschen Gott und sein Wort durch ihre Liebe und ihre Hoffnung bezeugen. Doch Gott lasse den Menschen ihre Freiheit, rate ihnen aber, in allem Leid und Elend und trotz so mancher Widerwehr die Hoffnung nicht zu verlieren. Die Aufgabe der Kirche sei dabei nicht nur, Anwalt der Menschen zu sein, sondern vor allem Anwalt Gottes.

Für die feierliche musikalische Gestaltung des Gottesdienstes sorgte Herr Felix Sobala, unterstützt vom Frauenchor und der Jugendschola.

Auch am Nachmittag versammelten sich wieder viele Gläubige. Um 15.00 Uhr, der Stunde der Barmherzigkeit, beteten sie mit Pater Sebastian vor dem Allerheiligsten die Andacht der Göttlichen Barmherzigkeit. Zum Schluss erteilte Pater Sebastian allen den Eucharistischen Segen.