+49 (0)851 2356 — wallfahrt@mariahilf-passau.de

Treffen der Marianischen Bürgerkongregation

Die Sodalen der Marianischen Bürgerkongregation trafen sich am 10. Januar um 14.00 Uhr zu einem Gottesdienst in der Wallfahrtskirche Mariahilf, den Präses Pater Beniamin zelebrierte.

Für Sonntag, den Festtag „Taufe des Herrn“ hatte Pater Beniamin die Marianische Bürgerkongregation zum ersten Treffen im Jahr 2021 geladen. Um 14.00 Uhr eröffnete er den Gottesdienst. Er freute sich, trotz Corona doch einige Sodalen der Marianischen Bürgerkongregation begrüßen zu können. Anschließend führte er in die Thematik des Festes „Taufe des Herrn“ ein.

Zu Beginn seiner Predigt stellte Pater Beniamin die rhetorische Frage, wer das Datum seiner Taufe und den Namen des taufenden Priesters kenne. Wie wichtig die Taufe für uns Christen sei, legte Pater Beniamin im Folgenden dar: Das Besondere des Tauftages läge nicht nur in der Aufnahme in die große Gemeinschaft der Christen. Durch die Taufe nehme Gott uns als seine Söhne und Töchter an. Der Glaube an die Liebe Gottes zu uns Menschen, versicherte Pater Beniamin, könne Kraft geben, auch schwierige Zeiten – wie die Corona-Krise – gut zu überstehen. Am Fest „Taufe des Herrn“ ergehe an alle die Aufforderung, sich an die eigene Taufe und ihre Bedeutung zu erinnern. Da die Taufe des Menschen eine so wichtige Sache im Leben von uns Christen sei, bemerkte Pater Beniamin abschließend, lohne es sich, sich auf die Suche nach dem Datum der eigenen Taufe zu begeben.