+49 (0)851 2356 — wallfahrt@mariahilf-passau.de

Der Bischof und die Gottesmutter

Der Bischof und die Gottesmutter

Maria-Hilf-Woche ausgerufen – Bischof Stefan Oster spricht von seiner Verbindung zu Maria

Am Tag seines siebenjährigen Weihejubiläums hat Bischof Stefan Oster die Maria-Hilf-Woche 2021 ausgerufen. Es ist bereits die sechste Festwoche zu Ehren der Gottesmutter, die heuer vom 18. bis 26. Juni im Bistum Passau gefeiert wird.

Der 24. Mai ist für Bischof Stefan, aber auch für das Bistum Passau, ein besonderer Tag: Es ist der Tag des Hochfests „Maria, Hilfe der Christen“ und der Tag seines Weihejubiläums. Zahlreiche Gläubige waren am Pfingstmontag gekommen, um gemeinsam im Hof des Klosters Mariahilf unter Einhaltung der Coronavorschriften den Festtag zu feiern.

Zu Beginn seiner Predigt verwies Bischof Oster auf die große Tradition der Marienverehrung im süddeutschen Raum und auf  die vielfältigen, kleinen und größeren Verbindungen in seinem Leben mit der Muttergottes. So erblickte er nicht nur vor 56 Jahren im Klinikum St. Marien in Amberg das Licht der Welt, sondern lebte mit seinen Eltern für einige Jahre auch am Berghang unterhalb des Marienbergs. Dass er Jahrzehnte später in den Orden eines glühenden Marienverehrers eintrat und am Hochfest „Maria, Hilfe der Christen“ zum Bischof von Passau geweiht wurde, sind für ihn bedeutungsvolle Zeichen, für die er sehr dankbar ist.

„Mutter Maria, hilf mir zu glauben, hilf mir zu bleiben, hilf mir zu kämpfen, mit den Mitteln, die du bereitstellst“, sprach der Bischof. Bei all den Umbrüchen in der Welt, technologischen Veränderungen und moralischen Herausforderungen in Gesellschaft und katholischer Kirche, gebe es immer etwas, das bleibt. Dazu gehöre auch alles, was für einen anderen aus Liebe zu Jesus getan wird, und auch „die Gnade, die durch die Muttergottes zu uns fließt“.

Am Ende der Pontifikalmesse überreichte Bischof Oster den beiden Dekanen Johannes Graf aus dem Dekanat Vilshofen und Joachim Steinfeld aus dem Dekanat Simbach, die aufgrund ihrer Wahl in die Dekanenkonferenz erst kürzlich den Titel Bischöflich Geistlicher Rat erhielten, ein Präsent, um seine Wertschätzung für ihren zusätzlichen Dienst auszudrücken.

Die feierliche musikalische Umrahmung des Gottesdiensts gestalteten das Diözesanblechbläser-Ensemble Passau unter Leitung von Michael Beck und der im süddeutschen Raum und der Maria-Hilf Chor.

(PNP Nr. 119 vom26. Mai 2021, S.22)