+49 (0)851 2356 — wallfahrt@mariahilf-passau.de

Stefanitag

Mit einer feierlichen Orchestermesse wurde am Montag der 2. Weihnachtsfeiertag, das Fest des hl. Stephanus,  in der Wallfahrtskirche um 10.00 Uhr begangen. P. Beniamin zelebrierte die Festmesse gemeinsam mit Pater Thomas.

Zu Beginn des Festgottesdienstes stellte Pater Beniamin den hl. Stephanus vor, der seinen Glauben an Christus mit dem Leben bezahlen musste. Der Heilige gelte als der erste Märtyrer. Pater Beniamin erinnerte auch daran, dass ebenso heute noch Menschen wegen ihres Bekenntnisses zu Christus verfolgt werden. Er meinte, dass auch wir manchmal in uns den Widersand gegen ein Leben nach dem Vorbild Jesu spüren könnten.

Vor dem Segen musste Pater Beniamin der Kirchengemeinde eröffnen, dass der Mariahilfer Organist und Chorleiter sich von der Wallfahrtskirche nach 4 ½ Jahren Dienst verabschieden müsse, da er eine Berufung als Regionalkantor für die Dekanate Freyung und Grafenau erhalten habe. Die Mariahilfer wie auch der Musiker ließen erkennen, dass ihnen dieser Abschied sehr schwer falle. Frenetisches Klatschen der Kirchengemeinde bestätigte das. Als Anerkennung für sein Wirken in der Wallfahrtskirche und für seine Leitung von Chor, Bläsern und Orchester wurde ihm von Pater Beniamin ein Geschenkkorb überreicht – mit der Zusicherung, dass er immer ein gern gesehener Gast auf dem Mariahilfberg sei.