+49 (0)851 2356 — wallfahrt@mariahilf-passau.de

Hochfest des hl. Valentin

Am Montag, dem 1. Juli, dem Hochfest des hl. Bistumspatrons Valentin, besuchten drei der neuen Priester des Paulinerordens Mariahilf und feierten um 19.00 Uhr in der Wallfahrtskirche eine Nachprimiz.

Auch der Rosenkranz vor der Hl. Messe wurde für die Neupriester des Paulinerordens gebetet.

Zu Beginn des Gottesdienstes ging Pater Sebastian kurz auf das Hochfest des hl. Bistumspatrons Valentin ein. Dann begrüßte er seine neuen Priesterkollegen, die am 25. Mai in Tschenstochau zu Priestern geweiht worden waren. Er stellte der Mariahilfer Kirchengemeinde Pater Karol Bilicz, Pater Jakub Napierala und Pater Zbigniew Karpowicz namentlich vor. In gut verständlichem Deutsch feierte Pater Zbigniew Karpowicz als Hauptzelebrant die Hl. Messe. Die Festpredigt zu diesem Anlass hielt Pater Sebastian. Er nahm Bezug auf die Lesung, die von der Taufe jüdischer Tempelpriester berichtete. Dazu erklärte er Herkunft, Bedeutung und Bedeutungsveränderung des deutschen Wortes „Priester“, auch in Abgrenzung zur heidnischen Vorstellung.

Nach der Hl. Messe spendeten die drei Neupriester den so begehrten Einzelprimizsegen.