+49 (0)851 2356 — wallfahrt@mariahilf-passau.de

Adventzeit in der Wallfahrtskirche Mariahilf

Es war auch in der Wallfahrtskirche ein außergewöhnlicher Advent 2020: keine vollbesetzten Kirchenbänke, in denen die Gottesdienstbesucher dicht an dicht beieinander „Wir sagen euch an den lieben Advent“ oder „Macht hoch die Tür“ singen, keine Adventkonzerte, dafür Mundschutz, Abstandsregeln und Verbot von Volksgesang.

Aber die Corona-Situation konnte nicht verhindern, dass in der Wallfahrtskirche Mariahilf eine festliche Adventzeit, eine Zeit des Rückzugs von der Hektik der Vorweihnachtszeit und eine besinnliche Vorbereitung auf die Ankunft des Herrn erlebt werden konnte. Auch so manche Advent-Symbolik fehlte nicht: wie z.B. der große Adventkranz über dem Altar und die blumengeschmückte Treppe, auf der das Christkind jeden Sonntag um eine Stufe nach unten, auf die Welt, wanderte. Neben den feierlichen Adventsonntagen mit eindringlichen Predigten wurden – wie alle Jahre – wieder einzelne Wochentage (Montag, Mittwoch und Freitag) durch die beliebten besinnlichen Rorate-Messen um 19.00 Uhr bei Kerzenschein herausgehoben.

Auch auf musikalische Beiträge in den Gottesdiensten musste im Corona-Advent 2020 nicht verzichtet werden. Dafür sorgten abwechselnd einzelne Instrumentalisten und Kantoren.