+49 (0)851 2356 — wallfahrt@mariahilf-passau.de

Fronleichnam

Mit Festmesse und Eucharistischer Anbetung feierten Pater Thomas und die Mariahilfer Kirchengemeinde am Sonntag, 3. Juni, um 10.00 Uhr in der Wallfahrtskirche Mariahilf das „Hochfest des Leibes und Blutes Christi“.

Gut besucht war der Gottesdienst am Fronleichnamsfest um 10.00 Uhr. Da wegen der Pandemie nicht alle Kirchenplätze zur Verfügung stehen konnten, verteilten sich die Gottesdienstbesucher über den ganzen Wallfahrtshof. Der strahlende Sonnenschein machte das gut möglich. Pater Thomas begrüßte die Kirchenbesucher und eröffnete den Gottesdienst mit dem Vorschlag,  jeder solle sich fragen, welchen Stellenwert Christus in seinem Alltag habe.  Über Geschenke als Zeichen der Liebe referierte Pater Thomas in seiner Predigt, denn Christus habe mit seinem Geschenk, der Eucharistie, das Übermaß seiner Liebe gezeigt. Dem Kommuniondankgebet schloss sich die Anbetung vor dem Allerheiligsten an. Abschließend erteilte Pater Thomas mit dem Allerheiligsten den Eucharistischen Segen.

Dass dieser Gottesdienst am Fronleichnamstag auf alle Kirchenbesucher so besonders feierlich wirkte, dafür sorgten auch Mitglieder des Mariahilfer Kirchenchors mit ihrer musikalischen Gestaltung.