+49 (0)851 2356 — wallfahrt@mariahilf-passau.de

Darstellung des Herrn

Der Lichtmess-Tag am Mittwoch, dem 2. Februar wurde in der Wallfahrtskirche mit zwei heiligen Messen – um 9.00 Uhr und um 19.00 Uhr – begangen

Pater David war der Zelebrant der beiden Gottesdienste. Er informierte die Gottesdienstbesucher in seiner Statio, dass man an diesem Tag der Darstellung des Herrn auch das Fest des gottgeweihten Lebens feiere. Dazu erbat er ein Gebet um den Beistand Gottes für alle Ordensgemeinschaften. Zur Erinnerung an Jesus als das Licht der Welt segnete er im Anschluss die Kerzen.

Das Fest der Darstellung des Herrn beziehe sich auf Gottes erste Begegnung mit seinem Volk, erklärte Pater David in seiner Predigt. Dabei wies er darauf hin, dass das 40 Tage alte Baby Jesus zuallererst Simeon und Hanna begegnet sei, zwei hochbetagten Menschen, die sich bereits „nutzlos“ und „nicht mehr gebraucht“ fühlten. Das kleine Baby Jesus habe in beiden Freude ausgelöst, die Hanna sogleich mit allen teilen wollte.

Für uns heiße das, dass in Sorgen und Nöten Gottes Licht Sinn in unser Leben bringen und auch uns zu Boten seiner Freude machen könne. Denn die Freude sei die „wahre Frucht der Begegnung mit Gott“.