+49 (0)851 2356 — wallfahrt@mariahilf-passau.de

Pfingstsonntag

In der Wallfahrtskirche wurde das Pfingstfest um 10.00 Uhr mit einer feierlichen Orchestermesse begangen.

Pater Beniamin stand dem Festgottesdienst vor und hielt auch die Ansprache.

Dass der Geist des Herrn den Erdkreis erfülle, daran erinnere das Pfingstfest, stellte Pater Beniamin zu Beginn der Hl. Messe fest. Mit der Sendung des Hl. Geistes seien 50 Tage nach Ostern die österlichen Geheimnisse vollendet und von Gott mit der Gründung der Kirche der neue Bund geschlossen.

In der Predigt erklärte P. Beniamin das Wirken des Heiligen Geistes als innere Stimme, welche die Richtung unseres Glaubens anzeige und auch helfe, wieder auf den richtigen Glaubensweg zu finden. Mit Hilfe seiner sieben Gaben –  Weisheit, Einsicht, guter Rat, Stärke, Erkenntnis von Gut und Böse, Frömmigkeit und Ehrfurcht vor Gott – könnten wir uns darauf verlassen, das Ziel unseres Lebens zu erreichen. Deshalb forderte Pater Beniamin die Gottesdienstbesucher auf, immer wieder um Beistand und Wegbegleitung des Heiligen Geistes zu beten.

Musikalisch gestaltet wurde das hohe Fest von Chor und Orchester.