+49 (0)851 2356 — wallfahrt@mariahilf-passau.de

Kinderchristmette

Der Heilige Abend in der Wallfahrtskirche begann mit der Kinderchristmette um 16.30 Uhr, die P. Thomas zelebrierte.

Pater Thomas konnte viele Gläubige und besonders auch viele kleine und große Kinder begrüßen, die den Weg in die Wallfahrtskirche gefunden hatten, um gemeinsam die Christmette für Kinder zu feiern. „Unser Bethlehem ist heute hier in Passau in der Wallfahrtskirche Mariahilf“, verkündete Pater Thomas zu Beginn der Hl. Messe.

An Kinder, aber auch an Erwachsene richtete Pater Thomas seine Predigt. Anhand einer kleinen Episode verdeutlichte er, dass mit Jesus ein Stück vom Himmel auf die Welt gekommen ist, um die Liebe Gottes in die Welt zu tragen. Als Christen sollten wir Jesus nachfolgen und ebenfalls Gutes tun. Dann seien auch wir in der Welt Boten Gottes oder Engel für die Welt.

Vor dem Segen appellierte Pater Thomas an die Eltern, ihre Kinder öfter in die Kirche zu bringen, denn da warte Gott auf alle Menschen. Wie schon in seiner Predigt wiederholte er nochmals, dass wir mit Jesu Hilfe auch für andere zum Segen werden könnten. Zuletzt forderte er alle auf, den weihnachtlichen Frieden in die Welt hinauszutragen.

Nach dem Segen erloschen wieder alle Lampen, und beim Schein der Kerzen am Christbaum wurde gemeinsam das Lied „Stille Nacht“ gesungen.

Viele bestaunten anschließend die Krippe im Beichtgang und die große Bethlehem-Krippe, die Bruder Christoph unter dem Glockenturm aufgebaut hatte. Im Wallfahrtshof konnten die Gottesdienstbesucher den Klängen der Mariahilfer Bläsergruppe lauschen, die viele bekannte Weihnachtslieder spielte.