+49 (0)851 2356 — wallfahrt@mariahilf-passau.de

Erscheinung des Herrn

Pater Beniamin feierte das Hochfest der Erscheinung des Herrn mit den Mariahilfer Gottesdienstbesuchern am Freitag, dem 6. Januar um 10.00 Uhr.

Sehr gut besucht war der Gottesdienst am 6. Januar um 10.00 Uhr, am Hochfest „Erscheinung des Herrn“. Das lag auch an der begründeten Erwartung, dass ebenso in diesem Jahr das traditionelle Dreikönigsspielt aufgeführt werde.  Das Hochfest „Erscheinung des Herrn“ unterstreiche, dass Jesus als Messias für alle Völker zur Welt gekommen sei, erklärte Pater Beniamin zu Beginn des Gottesdienstes. Im Anschluss nahm Pater Beniamin die Segnung von Dreikönigswasser, Salz, Kreide und Weihrauch vor.

Nach dem Evangelium erfolgte das schon von allen erwartete Dreikönigsspiel. „Menschen hoffen von Anbeginn, hoffen trotz aller Dunkelheiten. Menschen fragen nach Heil und Sinn, finden Antwort in Betlehem.“, das verkündete der Sternträger zu Beginn des Dreikönigsspiels. Diesem Stern, so erzählten die Heiligen Drei Könige selbst, seien sie gefolgt, so sehr hätten sie auf die Verheißung vertraut. Sie brachten dem göttlichen Kind als Geschenk nicht nur Gold, Weihrauch und Myrrhe, sondern auch die erfreulich hohe Geld-Summe von ihrer Sternsinger-Sammlung.

Beniamin bedankte sich bei den Königen, den Sternsingern und auch bei allen Leuten, die den Sternsingern ihre Türe geöffnet und gespendet hatten. Dazu informierte er, dass die Sternsingeraktion 2023 unter dem Motto „Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“ gestanden habe.

Einer der Oberministranten startete am Ende des Gottesdienstes einen Aufruf, um neue Minis für den Dienst am Altar zu gewinnen. P. Beniamin unterstützte den Appell und bedankte sich nochmals bei seinen Minis für ihren Einsatz als Sternsinger und beim Dreikönigsspiel. Die Gottesdienstbesucher nahmen das zum Anlass, ihren Dank durch einen kräftigen Applaus zu zeigen.