+49 (0)851 2356 — wallfahrt@mariahilf-passau.de

Annafest

Pater Beniamin hatte in seiner Funktion als Wallfahrtsdirektor am Samstag, 23. Juli, alle Angestellten und Ehrenamtlichen von Mariahilf mit ihren Familien zur Vorabendmesse und zur sog. „Annadult“, in den Klostergarten eingeladen.

Das Treffen begann um 16.30 Uhr mit der Vorabendmesse. Pater Beniamin feierte sie mit den Mariahilfer Gläubigen. Begrüßen konnte er auch sechs besondere Teilnehmer am Gottesdienst. Sie kamen aus Gschwandt bei Gmunden. Schon acht Tage lang waren sie als Pilger auf dem Benediktweg unterwegs, auf dem sie schon ca. 200 Kilometer zurückgelegt hatten.

Mit den Worten „So klopfen wir jetzt bei Jesus an mit allem, was wir mitgebracht haben: Freude und Leid, Sorgen und Nöte, Bitten und Verzweiflung“ eröffnete Pater Beniamin den Gottesdienst.

Jesu Anleitung zum Beten erläuterte Pater Beniamin in seiner Predigt und erklärte, dass wir mit Gott über alles reden könnten, aber ihm ebenfalls die Möglichkeit lassen sollten, auch zu uns zu sprechen.

Wie immer unterstützten Mitglieder des Mariahilfer Chors diese Hl. Messe mit besonderen Liedern.

Beim anschließenden Annafest im Klostergarten hoch über Passau entwickelte sich nach der Vorabendmesse ein munteres geselliges Treiben. Ministranten und Sänger fanden sich mit ihren Familien genauso ein wie Lektoren und Kommunionhelfer und viele mehr. Alle kannten und schätzten sich durch ihren gemeinsamen Einsatz für die Wallfahrtskirche. Und die Luft war erfüllt von einem appetitlichen Bratengeruch, der von zwei saftigen Schweinchen am Spieß ausging. Dazu stand ein Buffet mit verschiedenen Salaten bereit.